Solidaritätsmarsch zugunsten der Ukraine

Der diesjährige Solidaritätsmarsch stand im Zeichen des Ukraine-Krieges. Bei leidlich gutem Wetter absolvierten Schülerinnen und Schüler für einen guten Zweck eine etwa 10 Kilometer lange Wegstrecke durch Wilhelmshaven. 
Für erfolgreich absolvierte Kilometer wurden reichlich Spendengelder gesammelt, die der UNO-Flüchtlingshilfe zugutekommen werden. Der Marsch endete am Mittag mit einem liturgischen Impuls unter der Leitung von Pastor Stalling,
bei der die Schulgemeinschaft eindrucksvoll ihre Solidarität und ihr Mitgefühl mit den 
von Krieg und Vertreibung heimgesuchten Menschen in der Ukraine zum Ausdruck brachte.