Gründen als Karriereweg

Hochkarätig besetzte Schülerakademie an der Cäci

Gründen als Karriereweg – über diese Option konnten sich Schüler_innen der 10. und 11. Klassen der Cäcilienschule bei einer Schülerakademie in Wilhelmshaven informieren. Das Teilprojekt SchülerWissen der Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg! (IHJO) hatte in Kooperation mit der Jade Hochschule in Wilhelmshaven und der Entwicklungsgesellschaft JadeBay GmbH zu der Veranstaltung eingeladen.

Die Jugendlichen nahmen in den ersten beiden Wochen im November an Vorträgen und Workshops zu unterschiedlichen Themen entlang des Gründungsprozesses teil. So lernten sie unter anderem anhand eines konkreten Beispiels, was ein erfolgreiches Startup ausmacht. Prof. Dr. Doreen Appelt von der Jade Hochschule begleitete die Ideensuche, die Persona-Entwicklung und den Bau von Prototypen mit der Innovationsmethode Design Thinking. Prof. Dr. Henning Plate von der Jade Hochschule konkretisierte die Finanzierung für Gründer_innen von Kapitalbedarf, Kapitalbeschaffung bis hin zu Rechtsformen und sein Kollege Prof. Dr. Tim Nieberg thematisierte die Informationsinfrastruktur. Dr. Michael Schuricht von der JadeBay half bei der Erstellung eines Businessplans.

Zudem boten einige Referentinnen und Referenten des Instituts für Unternehmensgründung und Innovation (UGI) und des Projekts EXIST-Potentiale sowie Gründerinnen und Gründer Workshops unter anderem zu den Themen Marketing, Cross Innovation und Gründen als Karriereweg an. Abschließend stellen zwei Studenten ihre Gründungsideen vor, sodass Fragen aus erster Hand beantwortet wurden.

Die Teilnehmenden waren von den kreativen und interaktiven Workshops begeistert, bei denen sie sich Einblicke in wirtschaftliche Aspekte und Gründungsthemen erarbeiteten. Zudem lernten sie auch verschiedene betriebswirtschaftliche Studienfächer kennen. Auch die Lebensläufe von den Gründer_innen und Referent_innen, die nicht immer gradlienig verliefen, stießen auf großes Interesse.

 

Weitere Informationen